Duftbaeumchens Blog

Mike Oldfield

And the man in the rain picked up his bag of secrets, and journeyed up the mountainside, far above the clouds, and nothing was ever heard from him again, except for the sound of Tubular Bells.

Den ersten Ohr-Kontakt mit MO hatte ich in den 80er Jahren während meiner Berufsausbildung – ein Mitschüler brachte mir ´mal eine Kassette mit.
Damals war es ja nicht so einfach, an Tonträger „westlicher“ Interpreten heranzukommen. So war ich auch ganz froh, daß Mike Oldfields Werke im „Jugendradio DT64“ (aus dem nach der Wende „Sputnik“ wurde) in lockerer Folge zum mitschneiden vorgestellt wurden (die Kassetten habe ich heute immer noch). In den Wende-Jahren 1989/90 kaufte ich dann von meinem ersten regulären „West-Geld“ in „West“-Berlin die meisten der bis dato erschienenen Werke auf Vinyl (die habe ich auch noch) und kurz danach meinen ersten CD-Player (sehr pfiffig, die LP´s sind also nicht sonderlich oft abgespielt worden).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: