Duftbaeumchens Blog

Archive for the ‘Entertainment’ Category

ver-lockend

Posted by duftbaeumchen - 3. Mai 2006

Also mit 246 Jahren sieht er erstaunlich frisch aus.


Anne glaubte gestern nicht, daß ich am Abend Herrn Schiller besuche. Als Beweis sollte ich ihr ein Stück seiner üppigen Haarpracht – die sogenannte Schillerlocke – mitbringen.

Ging aber nicht.


Erstens, weil der Herr mittlerweile noch weniger Haare hat als ich und zweitens, weil ich so dicht nicht an ihn herangekommen bin. Sie muß mir also glauben – ob sie will oder nicht.

"Schiller – Tag und Nacht auf Tour"


Eine illustre Schar Musikbegeisterter fand sich zusammen, um den grazilen Klangkreationen Christopher von Deylens zu lauschen.

"Willkommen in der neuen Welt von Schiller"


Anfänglich dachte ich ja, ich stehe auf der falschen Seite der Bühne.

Musik ohne Bild bei einem Livekonzert?

Als sich der "Vorhang" dann doch noch senkte, veranstalteten die Damen und Herren ein furioses optisches und akustisches Spektakel.

"the art of voice and sound"


Erst kam es mir etwas zu laut vor. Ein Abfangjäger in fünf Metern Entfernung wäre nicht eindrucksvoller gewesen. Und weil das nicht genug war, wurde noch eine Boing danebengestellt. Und angeschaltet.
Als ich mich dann aber "reingehört" hatte, war es genau richtig. Von kleinen klangtechnischen Schnitzern abgesehen – Jette von Roth kam trotz ihrer zierlichen Gestalt stellenweise etwas dumpf daher -, eine gelungene Reise durch Tag und Nacht. Live ist nun mal live. Bass bis auf den Fußboden, die Melodien größtenteils klar und surroundig. Die beiden Topfschläger malträtierten ihre Trommeln, die Gitarreros zupften einen flotten Darm. Und auch Jette, Kim Sanders, Peter Heppner und die Tastendrücker gaben ihr Bestes.
Bis auf meinen rechten Vordermann, welcher weder applaudierte noch anderweitige körperliche Regungen zeigte – der war wohl auf dem falschen Konzert -, ging die Masse voll mit. Wie sagt man heute so schön? Der Saal rockte.
Der Fitnessfaktor erreichte zwar nicht den Level, wie ich ihn vom dienstäglichen Salsatraining kenne. Das lag aber sicher nur daran, daß ich nicht allzu viel Platz zum ‚Rumzappeln hatte. Mir war trotzdem ganz schön warm.
Zwei pausenlose Stunden Entspannung und Abschalten.

Schade nur, daß mein Musikgeschmack stellenweise nicht der meiner Freunde und Bekannten ist – immer muß ich alleine gehen. heul

Der größte Knaller wäre natürlich ein Auftritt von Mike Oldfield gewesen, …

…aber man kann nicht alles haben.


Posted in Entertainment | Leave a Comment »

23

Posted by duftbaeumchen - 3. Dezember 2005

Ha, geschafft.
 
Das erste Mal in meinem Leben durfte ich der Auflösung eines Rate-/ Such- und Kombinationsrätsels auf DSF beiwohnen.
 
Die Lösung: 23.
 
Kurz und knapp. Ohne Lösungsweg. Einfach nur 23.
Ich weiß zwar noch nicht, wie man darauf kommt, aber durch Rekursion werde ich es ergründen.
Leider halte ich ja nie von Beginn bis zur Auflösung durch. Das ist mir einfach zu langweilig. Sinnfrei. Doch heute spüre ich einen masochistischen Drang.
Vielleicht ist es auch nur Trägheit.
Momentan (ich liege mit dem Notebook immer noch im Bett) werde ich aufgefordert, mich unbedingt jetzt in die richtige Leitung einzuwählen. Seit 20 Minuten höre ich, daß heute überhaupt keine Zeit für ein langes Rätsel ist.
 
Die Zeit drängt.
 
Sie ist knapp bemessen. 55500 Euro könnte ich mittlerweile gewinnen. Wir befinden uns auf der Zielgeraden.
Bestimmt noch mindestens 20 Minuten lang.
 
Mensch Tosca Maria. Wenn Du keine Zeit mehr hast und mal auf’s Klo mußt, dann sag doch, daß auf dem rechten Bild das Puma-Logo am Hals von Cora Schumacher fehlt.
Die nächste Zeitschaltgrenze naht. Die letzten Sekunden verstreichen.
 
Und sie wartet immer noch auf meinen Anruf.
 
Offensichtlich bin ich der einzige, der sich den Schwachsinn anschaut.
 
Ich mach mir erst mal was zu Essen und schau in einer halben Stunde noch mal rein.

Posted in Entertainment | 1 Comment »

potenzierter Seichtsinn

Posted by duftbaeumchen - 21. Juli 2005

Wo in der Welt werden denn nur die unzähligen Laienschauspieler hergestellt? Ich möchte mir auch einen bestellen. Der darf dann bei den Putzhilferich geben.
 
Das Wetter gestaltet sich ja heute – obwohl ich frei und dies auch bei den zuständigen Stellen angezeigt habe –  nicht von der besten Seite.
 
Nix mit in-die-Sonne-legen.
 
Neben der "Hausarbeit" habe ich also die Glotze in Betrieb genommen. Egal, was ich einschalte: Nur Schrott. Ich bleibe hart; will mich in die Situation der vielen tagesfreizeithabenden Mitbürger hieinversetzen.
Doch irgendwie spielt sich mein Leben anders ab.
Frau Salesch & Kollegen richten lustig vor sich hin, BB-Alida quetscht in ihrer unnachgiebigen Art ein Geständnis aus Isas bester Freundin heraus und die Freunde für’s Leben voyeurisieren sich gegenseitig mit der Kamera. Sony scheint ganz ordentliche Videoaufnahmetechnik zu bauen. Zumindest leuchtet mir das Firmenlogo immer wieder entgegen. Unterbrochen von Produktinformationen. Umschalten bringt außer Trickfilmen mit permanent kreischend davonrennenden Pubertierenden bzw. einer Seelenreinigung durch Pfarrer Fliege auch keine Besserung.
 
Ich frage mich: Was soll das? Wer denkt sich solche hanebüchenen Geschichten aus? Gibt es überhaupt jemanden, der sowas für realistisch hält?
 
Mal sehen, wie lange ich das aushalte.
 
Gut, daß ich Montag wieder arbeiten gehen kann.
 
Ist zwar auch der Wahnsinn, aber hausgemachter.
 
Da darf ich mich nicht beschweren.
 

Posted in Entertainment | 2 Comments »