Duftbaeumchens Blog

verduftet

Posted by duftbaeumchen - 2. Juni 2006

Wenn ich Fußballfan wäre, müßte ich nun richtig stinkig sein. So bin ich nur verärgert.

Stinkig ist’s dafür im Wohnzimmer. Immer noch.

Heute morgen, kurz nach Sechs. Seit ca. zwanzig Minuten dudelt das Radio. Der Wecker hat sich bereits zweimal zu Wort gemeldet, doch ich döse noch etwas vor mich hin.

Plötzlich Stille.


Im Halbschlaf registriere ich die Sprachlosigkeit der Moderatoren.
"Wer weiß. Wahrscheinlich Übertragungsstörungen.", denke ich so vor mich hin.
Als ich beim nächsten Piepen des Funkweckers zum Display des Radios schaue – nichts. Finsternis.

Toll. Stromausfall. Morgens, viertel Sieben in Deutschland.


Na da hab ich ja Glück, daß mein Zweieinhalbquadratmeterbad fensterlos ist. Morgentoilette bei Kerzenschein hat doch auch was romantisches.

Verschlafen schlurfe ich in die Naßzelle und betätige instinktiv den Lichtschalter. Huch, Blendgefahr!

Licht geht!!


Sofort bin ich hellwach und tappe ins Wohnzimmer zurück. Trotzdem kein Strom.
Dafür umschmeichelt ein ganz feiner und natürlich nicht lokalisierbarer Schmorgeruch meine Riechzellen.
Ein Blick in den Sicherungskasten verrät sofort: Der vermeintliche Stromausfall beschränkt sich auf wenige Kubikmeter Welt-Rauminhalt.

Und der befindet sich heute in meiner Wohnung.


Nachdem ich mein allmorgendliches Reinigungs- und Schönheitserhaltungsritual vollzogen habe, gehe ich der Lustlosigkeit des Stromflusses auf den Grund.

Um es kurz zu machen: Der Fernseher im Wohnzimmer ist kaputt und verursacht einen Kurzschluß.

Und dabei war er über Nacht mechanisch ausgeschaltet. Stundenlang.

Knapp zehn Jahre ist er alt; schon echte 16:9 mit 80er Bildröhre. Damals hat man die Mikroelektronik noch mit Hand und aus vielen Einzelteilen zusammengeklöppelt. Das Ding wiegt mindestens ’ne halbe Tonne und ist sehr unhandlich beim Transport.
Den Erfordernissen der modernen Fernsehunterhaltung ist er mittlerweile auch nicht mehr ganz gewachsen.

Das "Kleingedruckte" in den Werbespots kann ich schon gar nicht mehr richtig entziffern.

Oder brauche ich eine Brille?


Sein Ableben war also nur eine Frage des richtigen Zeitpunktes.

Eine Woche vor der Fußball-WM.


Wenn ich Fan wäre… Egal, interessiert mich ja nicht.

Eigentlich hatte ich ja den Premiere-Dekoder als Übeltäter in Verdacht.
Da ich seit zwei Tagen kein Premium-Fernseher mehr bin, ging ich davon aus, daß die Hamburger das Gerät von der Ferne aus deaktivierten und sich in der Wahl der Mittel vertan haben.

Vielleicht haben die das Gerät verwechselt.

Ob ich dort mal anrufe?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: