Duftbaeumchens Blog

scheibchenweise

Posted by duftbaeumchen - 26. März 2006

Mein Plattenspieler – ein High-Tec-Gerät der späten Achtziger aus der S3000-Serie (gelernte Ossis kennen das noch) – macht komische Geräusche.

Von der knisternden Musik mal abgesehen.


Da schleift irgendwas.


Durch die "Ausgrabungen" meines Vaters bin ich auf den Geschmack gekommen und kramte vorhin das Teil wieder aus der Versenkung. An der West-Stereoanlage funktioniert der erwartungsgemäß nicht, also steht er nun hinter meinem Arbeitsplatz – verbunden mit dem ebenfalls aus Nachkriegszeiten stammenden HiFi-Verstärker SV-210. Ein perfektes Team. Zwar minimal verrauscht, aber für den Zweck reicht’s.

Im Plattenschrank stehen seit Wendezeiten noch einige fast zehn Jahre nicht gehörte Tonträger. Die werden in den nächsten Wochen aufgearbeitet.
Die meisten davon habe ich 1990/91 mit dem ersten "richtigen" Geld vorwiegend in Westberlin gekauft.
Doch sind auch Schmäckerchen aus Ostproduktion dabei.
Es war gar nicht so einfach, zu Vor-Wende-Zeiten an solche Scheiben ranzukommen.
Wer kennt sie nicht, Gheorghe Zamfir mit seiner Panflöte und Nikhil Banerjee, den "Master of the Sitar". Oder die Instrumentalnaja Rock-Gruppa "Zodiac". Oder aus Ungarn Ferenc Bal’azs mit dem LP-Chart-Stürmer "Register". Tja, sowas habe ich vor zwanzig Jahren gehört. Neben Alan Parsons Project, Fleetwood Mac und Tangerine Dream. Und Genesis, Supertramp und Pink Floyd. Beschafft im "Polnischen Informationszentrum", im CSSR-Urlaub oder über jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt. Sogar aus Kiew habe ich mir 1979 zwei Singles von den Beatles und den Rubettes mitgebracht.
Mike Oldfield hatte mich schon damals so begeistert, daß ich mir mit den ersten D-Mark fast alle verfügbaren Alben besorgte.

Und kurz danach meinen ersten CD-Player.


Dann ging’s von vorne los.

Wo ist denn nur die Plattenbürste? Ich hab‘ die doch letztens erst in der Hand gehabt…

Ach ja, das Geräusch kommt vom Abtaster. Einen Ersatz habe ich selbstverständlich griffbereit.

1990 gekauft und gut behütet.


Ein gelernter DDR-Bürger wirft eben nichts weg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: