Duftbaeumchens Blog

öffentliche Entschuldigung

Posted by duftbaeumchen - 19. Dezember 2005

Sehr geehrtes Fräulein I.,
 
ich bin untröstlich.
Daß ich Sie Freitagnacht auf der Jugendtanzveranstaltung trotz Ansprache Ihrerseits nicht erkannte und mehr oder weniger ignorierte, war nicht in Ordnung. Ich muß mich hier in aller Form und Öffentlichkeit für diesen faux pas entschuldigen und kann es mir nur folgendermaßen erklären:
 
Es fehlten Mantel und Kapuze.
 
Wir sehen uns zu selten. Dreimal im Jahr ist wohl doch zu wenig.
 
Und dann immer dick eingemummelt…
 
Andererseits zeigt dies auch, daß wir Männer tunnelblickig manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, selbst wenn wir drinnen stehen. Und dann noch das düstere Licht. Und die vielen Menschen drumrum. Und die Wärme, die die Luft flimmern läßt und dadurch ein verschwommenes Bild des Gegenüber verursacht.
 
Ja, ich sehe ein, ich muß mir mehr Mühe geben. In dreißig Meter Entfernung hätte Sie mein jagdgeschultes Auge sofort aus der Masse der Anonymität ausgefiltert. Aber so? Nicht mal zwei Meter Abstand? Das ist wie beim Einkaufen. Man(n) steht vor dem Regal und findet die Butter nicht; müßte nur die Hand austrecken und zugreifen.
 
Dies ist zwar keine hinreichende Entschuldigung, zumindest der Versuch einer Rechtfertigung.
 
Wir Männer sind doch auch nur Menschen.
 
Ich habe dieses Mißgeschick als Anlaß genommen, Sie gestern noch intensiver als vorher anzuschauen.
 
Ich werde Sie nicht wieder übersehen.
 
Hoffentlich.
 
Meine Guggeln werden nun noch offener durch die Welt streifen und Sie in der Menge suchen.
 
Versprochen.
 
In der Erwartung, bei einem nicht zu fernen Wiedersehen diesen Fehler wieder ausbügeln zu können
 
verbleibe ich mit herzlichsten Grüßen…
 
dasLutzel
 
Werbeanzeigen

4 Antworten to “öffentliche Entschuldigung”

  1. Андреас said

    ich habs gelesen und ich finde den eintrag schön. Und nachdenkenswert.grüble nun seit 28 minuten: wann sagt man "nie" und wann "nicht"? gibts da ne regel? "ich werde sie nie wieder übersehen" oder "ich werde sie nicht wieder übersehen"?

  2. Unknown said

    @asolf:"nie wieder" ist eine temporale Aussage, die besagt, dass in aller kommenden Zukunft jenes nicht wiederholt werden wird. "nicht wieder" ist lediglich die Negation des "wieder", sprich – eine Wiederholung ist ausgeschlossen, ohne zeitlichen Bezug -> Zwei völlig unterschiedliche Bedeutungen. Also je nachdem, was gesagt werden soll, können beide Varianten verwendet werden. Klugschiss Ende.

  3. . said

    Ich laß es erst mal so, bis sich die Gelehrten/ Geleerten geeinigt haben.Oder soll ich den Text gleich komplett umschreiben, nur damit sie nichts falsch versteht?

  4. DerEinzig said

    nein, nein, nein, und ich dachte du wärst zum manne geworden und nun les ich eine entschuldigung an eine frau dafür das du sie übersehen hast? hallo? ich überseh permanent frauen, vor allem die von letzter nacht am nächsten morgen und hab mich nie entschuldigt. wofür auch? ist doch ihre schuld. hätte sie nen minirock angehabt und nen durchsichtiges oberteil und hätte dir laisziv entgegengelächelt, hättest du sie weder übersehen noch ingnoriert. so einfach ist das.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: