Duftbaeumchens Blog

Fleischeslust

Posted by duftbaeumchen - 9. Dezember 2005

Ohne Kunden lebte ich sicher viel ruhiger. Und vor allem ungefährlicher.

Gestern hat es nun endlich mal geklappt – er hat mich erwischt. Konkret den linken Teil meines knackigen Hinterns. Nicht tief, aber immerhin spürbar. Wenn man ihn gelassen hätte, dann würde jetzt sicher ein Stück fehlen und ich säße völlig schief beim Sitzen. Gut, mittlerweile ist die plastische Chirurgie recht weit fortgeschritten. Allerdings zierte dann bestimmt mindestens eine Narbe meinen Allerwertesten und das kommt beim Nacktfahrradreparieren nicht so gut.
Ich kann ihn natürlich verstehen. Wenn ich mich von hinten sehen würde, bliebe mir auch keine andere Wahl, als den direkten Körperkontakt zu suchen.
Schäferhunde sind auch nur Menschen.

Nur eben anders.


So stürmisch hätte ich es allerdings nicht erwartet. Kaum wurde die Tür geöffnet, war er auch schon drin und dran. So schnell gannsde garnich guggen.
Im Nachhinein bin ich froh, daß ich mit dem Rücken zu ihm gestanden habe.

Wer weiß, welchen Körperteil er sich sonst auserkoren hätte.

Ich werde ihn weiterhin (so wie jeden anderen Hund auch) mit Nichtachtung strafen.

Das hat er nun davon. Bäh.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: