Duftbaeumchens Blog

Durchreiche

Posted by duftbaeumchen - 16. Oktober 2005

Gestern
waren in der Tram zwei von drei "Stempelautomaten" defekt. Ich mußte
somit von einem Ende des Wagons zum anderen laufen. Da nur wenige
Fahrgäste die Dienste unserer Verkehrsbetriebe nutzten, war das kein
Problem.
Mir fiel dabei ein Ritual aus "alten" Zeiten ein.
 
Früher,
als es in der DDR noch nicht so viele Autos für den Individualverkehr
gab, als die Straßenbahnfahrt noch 16,6 Pfennige kostete, nutzten
wesentlich mehr Mitbürger die Möglichkeiten des Verkehrs in der
Öffentlichkeit.
In
Stoßzeiten war es regelrecht voll und kuschelig  – wir waren
manchmal froh, wenn wir uns überhaupt mit dem allgemeinen Gedränge bis
ins Wageninnere mitreißen lassen konnten.
 
Und trotzdem haben die meisten ihren Fahrschein entwertet.
 
Auf Zuruf.
 
Er
wurde einfach von Mensch zu Fahrgast über mehrere Köpfe hinweg
weitergereicht, vom spontan eingesetzten Stempelverantwortlichen
mittels eines kleinen Stempelautomaten durchstempelt und dann ging’s
retour.
 
Heute undenkbar.
 
Bei den Preisen würde der Fahrschein auf dem
Weg zum Entwerter urplötzlich verschwinden.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: