Duftbaeumchens Blog

frisch gewindelt

Posted by duftbaeumchen - 30. Juli 2005

Schade, daß ich gestern Abend nicht mit dem Auto unterwegs war.
 
Ich fahre soooo gerne durch große Pfützen.
 
Mit Schwung. So, daß auch andere was davon haben.
 
Allerdings konnte ich mir die Stadt-Reinigung nur aus geschützter Umgebung betrachten. Schön anzusehen war es trotzdem. Die Straßenränder großflächig mit Wasser bedeckt, Fahrzeuge brausen heran und fontänengleich übergießt sich das Naß über den angrenzenden Fußweg. Feine Sache. Radfahrer versuchen (zwecklos) die Wasserlachen zu umfahren, Fußgänger erreichen die andere Straßenseite nur feuchten Schrittes. Bei dem starken Wind hat auch ein Schirm keine Chance, den Regen von Haupt und Haar seines Schirmherren abzuhalten. Geschweige denn von einer evtl. anwesenden Begleitperson. Jeder ist sich selbst der Nächste.
 
Auf dem Heimweg offenbarte sich dann recht schnell, welche Gastwirte ihre Nase am Wind hatten und welche den Wetterfrosch an die Wand warfen, weil sie glaubten, es sei ein verwunschener Prinz. Ein Freisitzschirm ist wohl nicht sonderlich windstabil. Es bleiben nur Fragmente übrig. Die versperren den hastenden Nachtschwärmern den Weg.
Ich bin einer von denen.
 
Pfützen und Rinnsale überall. Wer hat nur die Straßen konstruiert. Warum läuft de Brieje nich ab?
 
Ich bekomme langsam nasse Füße.
 
Und die Autofahrer könnten auch ein wenig Rücksicht nehmen!
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: