Duftbaeumchens Blog

Sommerregen

Posted by duftbaeumchen - 16. Juli 2005

Wochenend‘ und Sonnenschein. Und dann mit mir im Wald allein…

Nee, nicht im Wald. Am Badesee.
Die Sonne brennt  trotz heftigen Windes. Die Surfer schießen regelrecht übers Wasser. An windgeschützten Stellen ist es fast unerträglich heiß, etwas abseits wiederum sollte man vorhandene Mitbringsel festtackern bzw. einbuddeln, damit sie der Wind nicht mit sich fortträgt. Fast optimales Sommerwetter. Wolken verdecken ab und zu die Sonne, Vögel kreisen am Himmel. Bis auf die ein paar Meter entfernt lagernden Jugendlichen ist es ruhig.
Plötzlich regnet es, obwohl keine Wolke direkt über mir zu sehen ist. Komische Welt. Der Wind pustet das Himmelswasser vor sich her und auf uns hernieder.

Was tun?

Ich packe meine wenigen Sachen zusammen, verstaue sie im Rucksack und setze mich nackt neben mein Rad auf die Wiese. Der Regen rinnt an mir herab und es ist irgendwie schön. Warm und weich.

Ringsum klauben die Badegäste eilig ihr Hab und Gut zusammen und suchen Schutz unter den wenigen Bäumen. Mich stört der Regen nicht.

Die Berieselung dauert nur wenige Minuten.

Es ist später Nachmittag. Heimweg. Ich ziehe mir wieder was über, schnappe mein Radel.

Und hab‘ vorne einen Plattfuß.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: